Wintergartenbeschattung

Die Wintergartenbeschattung – was muss ich beachten?

In vielen Fällen werden Wintergärten an die Südseite des Hauses gebaut. Im Winter kann dies für eine zusätzliche Wärme sorgen. Besonders in den warmen Jahreszeiten kann es zu einer enormen Sonneneinstrahlung kommen. Extrem hohe Temperaturen sind im Wintergarten keine Seltenheit mehr.

Um den Wintergarten daher ganzjährig nutzen zu können ist eine Wintergartenmarkise unumgänglich. Sobald die Temperaturen schließlich auf 25 Grad oder höher steigen ist die Wintergartenbeschattung der erste richtige Weg. Ebenso wichtig ist der UV Schutz, der die Bewohner schützt und auch die Möbel.

Besonders bei großen Glasflächen ist es wichtig, einen hochwertigen Sonnenschutz zu erhalten. Schließlich möchten die Bewohner sich im Sommer ebenfalls im Wintergarten aufhalten können. Mit einer guten Wintergartenbeschattung hat jeder die Möglichkeit, die Temperaturen alleine durch den geringeren Lichteinfall zu regulieren.

Wintergartenbeschattung von Warema – direkt aus Hamburg

Warema-Wintergartenmarkise Wintergartenbeschattung

 

Dabei ist der Schutz für den Wintergarten jedoch nicht nur für die sommerlichen Temperaturen, sondern ganzjährig von Vorteil.

Die Sonnenschutzlösungen für den Wintergarten der Firma Warema werden individuell angefertigt. Je nach Größe oder Farbe kann jeder sein eigenes Modell wählen. Die Maßanfertigung ist für jeden Haushalt die richtige Wahl. Der Vorteil liegt besonders darin, dass die der Blendschutz die Möglichkeit bietet nachrüsten zu können. Dies ist in vielen Fällen ohne Probleme möglich.

Bei Bedarf bietet Warema sogar Sondergrößen an, die für größere Wintergärten einfach optimal geeignet sind.

Die Wintergartenbeschattung für Innen und Außen

Die Wintergartenbeschattung wird für Innen und Außen angeboten. Meist wird der Sonnenschutz Wintergarten elektrisch betrieben und kann mit Hilfe von einem Thermostat, einer Zeitschaltuhr und einem Helligkeitssensor gesteuert werden. Eine manuelle Bedienung ist bei der Wintergartenmarkise nicht lieferbar.

Eine ausgewählte Innenbeschattung kann die Gestaltung des Wintergartens unterstreichen. Markisen, Unterglasbeschattungen, Sonnensegel oder sogar Rollos und Plafond Plissees gibt es in zahlreichen Ausführungen. Zudem schützt die Innenbeschattung vor einer Auskühlung des Wintergartens. Es ist jedoch darauf zu achten, dass eine Ablüftung des Wärmepolsters gewährleistet ist.

Bei den klassischen Modellen wird eine Wintergarten Markise mit Abstandshaltern auf die Profile des Wintergartens aufgesetzt. Dahingehend ist die Unterglasmarkise zur Innenanbringung nicht so effektiv. Diese schützt allerdings vor filigranen Wettereinflüssen. Weiterhin ist ein Tuchwechsel der Wintergarten Markise nach vielen Jahren möglich.

Konstruktion-Warema-Unterglasmarkise Wintergartenbeschattung

 

Wintergarten – Sonnenschutz als Außenbeschattung

Die ansprechende Außenbeschattung ist ebenso in zahlreichen Varianten verfügbar. Dies gilt sowohl für eine Glasfront, wie auch für eine reine Dachverglasung. Eine Außenbeschattung für den Wintergarten kann die Sonneneinstrahlung bereits brechen, bevor sie auf die Glasflächen treten. Aufgrund der offenen Luftpolster an der Seite ist eine natürliche Luftbewegung möglich. Diese kann bis zu 60 Prozent der Sonnenenergie ableiten. Außerdem verhindert diese, dass eine übermäßige Aufwärmung im Wintergarten möglich ist.

Demnach ist die Innenbeschattung einer der wirkungsvollsten Möglichkeiten der Wintergartenbeschattung.

Wintergartenbeschattung – die richtige Sonnenschutzsteuerung

Markisen für den Wintergarten lassen in ihren Größen und Ausführungen keine weiteren Wünsche mehr offen. Doch auch die Steuerung des Sonnenschutzes ist ein wichtiges Thema.

Mit einem Sonnensensor wird ständig die Intensität der Sonne gemessen. Bei Erreichen eines bestimmten Wertes fährt die Markise oder auch die Jalousie einfach aus. Einige Steuerungen bieten sogar einen Windmesser an, sodass der Sonnenschutz bei einem starken Wind einfährt.

Oftmals sind diese Steuerungen für eine manuelle Bedienung gesperrt, sodass sämtliche Einstellungen über das System gemacht werden.

Weiterhin bieten sich integriere Zeitfunktionen an, welche die täglichen Ein- und Ausfahrzeiten planbar machen. Der Sonnenschutz wird dann automatisch geöffnet und geschlossen.

Die jeweilige Steuerung ist auf Wunsch bei den einzelnen Wintergartenbeschattungen möglich und dienen zur einfachen Bedienung für die Wintergartenmarkise.

Die Wintergartenbeschattung als Unterglasmarkise

Warema-Unterglasmarkise Wintergartenbeschattung

 

Die Unterglasmarkise zählt zu der Innenbeschattung und kann ebenfalls einen guten Blendschutz bieten. Oftmals ist diese Variante des Sonnenschutzes allerdings deutlich teuer, als die herkömmlichen Markisen.

Bei einer Unterglasmarkise wird der Sonnenschutz unter das Dach gesetzt. Dies hat insbesondere den Vorteil, dass das Tuch vor Schmutz, Wind und Wetter geschützt wird.

Die meisten Unterglassysteme bestehen aus kompakten Vollkassetten und passen sich harmonisch an das Terrassendach an. Das bedeutet, dass der Markisenstoff in einer Kassette gehalten wird. Mittels einer Führungsschiene wird die Markise ausgefahren. Natürlich hat der Nutzer einen Zugriff auf den Motor und dem Tuchwickler.

Es gibt sogar verschiedene Beleuchtungsmöglichkeiten, die den Wintergarten zu einem gemütlichen Ort machen. Auch die vielseitige Farbwahl der Unterglasmarkisen sorgt für einen echten Eyecatcher. Je nachdem, für welche Farbe und welches Modell man sich entscheidet.

Vorteile im Überblick

Günstiger Sonnenschutz
Variable Beschattungsfläche
Extrem Witterungsbeständig
Zum größten Teil waschbar
Erhöhter UV-Schutz
Einfache Montage
Vielseitig einsetzbar

Wenn Sie sich für dieses Produkt interessieren, beraten wir Sie gerne!

040 2880 444 10 oder unser Kontaktformular

Produktvorteile:
Moderate Preise
Variable Maße
Witterungsbeständig
Waschbar
UV-Schutz
Einfache Montage
Interessiert?