Navigation

Raffstores

FASSADENRAFFSTORES WAREMA

FassadenraffstoresWarema Fassadenraffstores Warema

Wärme-, Licht- und Sichtschutz

Im Zuge von energetischen Sanierungen oder anderen Modernisierungen werden Fassadenraffstores immer beliebter. Diese bieten ja auch einige Vorteile. Sie lassen sich an nahezu jeder Fassade im Nachhinein anbringen. Es stehen zahlreiche Größen und Ausführungen zur Wahl. Aus diesem Grund ist für jeden Interessenten ein geeignetes Modell verfügbar.
Vorteile von Fassadenraffstores
Durch eine Nachrüstung dieser Raffstores für die Fassade kann der Einsatz einer Klimaanlage verringert oder sogar vollständig vermieden werden. Das spart hohe Energiekosten. Trotzdem gerät noch ausreichend viel Tageslicht ins Innere der Gebäude. Da sich die einzelnen Lamellen in verschiedenen Winkeln einstellen lassen, kann der gewünschte Lichteinfall nahezu stufenlos geregelt werden.

Aufgrund dieser Einstellmöglichkeit ist auch immer eine gute Sicht in den Außenbereich des Gebäudes möglich. Keiner muss also in einem völlig abgedunkelten Raum sitzen. Zudem wirkt das einfallende Tageslicht durch die Lamellen sehr imposant. Neben dem eigentlichen Nutzwert treten auch optische Reize in den Räumen auf.
Einsatzbereiche der Fassadenraffstores
Häufig werden derartige Sonnenschutzsysteme bei größeren Modernisierungsvorhaben eingesetzt. Aufgrund der zahlreichen verfügbaren Größen lassen sie sich an fast allen vorhandenen Fensterfronten montieren. Die maximale Größe beträgt 500 Zentimeter Breite sowie 500 Zentimeter Höhe. Das ist eine Fläche von 25 Quadratmetern. Fenster mit solchen Dimensionen sind aber schon sehr selten zu finden.
Eine fachgerechte Montage ist wichtig
Der Aufwand bei der Montage hält sich in Grenzen. Er hängt aber auch etwas von der jeweiligen Ausführung ab. Etwas schwieriger ist die Arbeit bei manuell betriebenen Raffstores. Um sie mit einer Kurbel zu bedienen, muss eine Wanddurchführung für den Antrieb geschaffen werden. Deutlich komfortabler sind natürlich die Ausführungen mit einem elektrischen Antrieb. Bei größeren Fensterfronten wäre ein mechanischer Antrieb mitunter schon etwas mühevoll und würde zudem viel Zeit in Anspruch nehmen.

Da auch in diesem Bereich ans Energiesparen gedacht werden sollte, erfreuen sich Antriebe mit Solarenergie zunehmender Beliebtheit. Diese bieten einen hohen Komfort dank elektrischer Betätigung. Gleichzeitig fallen aber keine Energiekosten an. Auf jeden Fall sollte die Montage durch einen Fachbetrieb erfolgen.
Lange Lebensdauer der Fassadenraffstores
Die bei der Produktion verwendeten Materialien sind hochwertig. Sie bieten eine hohe Resistenz gegen Sonnenstrahlen, Hagel, Schnee und Feuchtigkeit. Das ist natürlich ein sehr wichtiger Aspekt. Schließlich sollen sie nach vielen Jahren immer noch schön aussehen. Zudem stehen Ausführungen zur Wahl, die besonders unanfällig gegen Sturm sind. In besonders exponierten Lagen, wie beispielsweise in Küstenregionen ist dies ein erheblicher Vorteil.
Viele unterschiedliche Farben stehen zur Verfügung
Ein Licht- und Wärmeschutz sollte auch aus optischer Sicht zur jeweiligen Fassade passen. Daher stehen die Kästen und Führungsschienen in vielen Farbtönen zur Wahl. Das Gleiche trifft auch auf die Lamellen zu. Wird nun die gleiche Farbe wie die von der Fassade gewählt, wirken die Raffstores eher dezent. Durch die Wahl einer anderen Farbe lassen sich interessante Kontraste erreichen, durch die eine optische Aufwertung der gesamten Gebäudefront erzielt wird.

Des Weiteren müssen die Lamellen nicht den gleichen Farbton der Führungsschienen aufweisen. Es stehen unzählige Möglichkeiten von Farbkombinationen zur Wahl. Mit etwas Kreativität lässt sich der Gesamteindruck einer Immobilie auf diese Weise verbessern. Somit wird eine hervorragende Kombination aus Nutzwert und einer Verschönerung des Gebäudes erzielt.

Fassadenraffstores von Warema bieten einen guten Licht- und Sichtschutz. Trotzdem wird der Blick in den Außenbereich nicht versperrt. Ein sehr großer Vorteil dieser Raffstores ist, dass sich die Lamellen individuell öffnen und schließen lassen. Dadurch kann nahezu ein stufenlos regelbarer Lichteinfall ins Innere des Gebäudes eingestellt werden. Zudem werten diese Systeme jedes Gebäude optisch auf. Dank der Möglichkeit, einen Solarantrieb zu integrieren, fallen keine Energiekosten an. Da auch noch Kosten für den Betrieb einer Klimaanlage eingespart werden können, bilden Fassadenraffstores ganz nebenbei einen Beitrag zur Energieeinsparung und somit auch zum Umweltschutz.

Diese außenliegenden Sonnenschutzsysteme von Warema bieten einen optimalen Wärmeschutz. Dies ermöglicht es Ihnen, den Einsatz von Klimaanlagen zu reduzieren. Auch bei einer energetischen Sanierung werden diese gern von unseren Kunden gewählt. Sie können zwischen verschiedenen Lamellenbreiten oder auch der Möglichkeit per Elektroantrieb wählen. Diese komfortable Option ermöglicht ein bequemes Einstellen in jeden Winkel, so dass der Lichteinfall optimal gesteuert werden kann. Zudem hat Warema auch spezielle, windstabile Systeme in ihrem Sortiment, die durch ihre gekantete Form besonders für windexponierte Fassaden bestens geeignet sind.

Hervorzuheben ist die ausgesprochene Langlebigkeit unserer Fassadenraffstores, da sie witterungsbeständig gegen Regen, Hagel und Wind sind. Sprechen Sie uns gerne an und wir finden heraus, was für Sie am besten geeignet ist. Wir von STM erstellen ein individuelles Angebot für Sie und sind auch nach der Montage Ihrer Sonnenschutzanlage weiter für Sie da. Vielleicht interessieren Sie sich für eine Steuerungstechnik oder möchten Ihre Anlage einer Wartung unterziehen– wir sind für Sie da.

FassadenraffstoresWaremaAnwendung-555c2c74 Fassadenraffstores Warema– Einsetzbar bei Neubauten und Modernisierungsmaßnahmen

– optisches Element zur Fassadengestaltung

2-5 Fassadenraffstores Warema
– gute Steuerung des Lichteinfalls durch stufenlos verstellbare Lamellen

– Sichtschutz bei gleichzeitiger Möglichkeit des Rausschauens

– Lamellen, Kasten und Führungsschiene können Ton in Ton aufeinander abgestimmt werden

FassadenraffstoresWaremaTechnik-23e04989 Fassadenraffstores Warema– Bedienung mittels Solar-Antrieb oder 230 Volt Motor

– Flachlamelle 80 mm randgebörtelt

– Baugrenzwerte:

maximale Höhe / Breite: 4000 mm

maximale Fläche: 16 qm