Navigation

Markisen

ZIP MARKISEN WAREMA

ZIPMarkise1 ZIP Markisen Warema

Zip Markisen – hohe Stabilität und gute Beschattung

Bei nahezu allen Markisen befindet sich an den Rändern immer noch ein kleiner Lichtspalt. Bei Zip Markisen ist dies jedoch nicht der Fall. Sie bilden einen perfekten Abschluss in den Randbereichen. Doch das ist nicht der einzige Vorteil, den derartige Markisen bieten. Neben einer interessanten Optik bieten diese Markisenvarianten einen hohen Nutzwert.

Bemerkenswerte Vorteile von Zip Markisen

Das Markisentuch wird in Schienen geführt. Daher ist es stets optimal gespannt. Aus diesem Grund findet eine sehr gute Beschattung der Innenräume statt. Da sie auch seitlich perfekt abschließen, dienen sie gleichzeitig als Insektenschutz. Die Abschlüsse sind so dicht, dass weder Fliegen noch Mücken eindringen können.

Aufgrund der Spannung der Markisentücher sind sie äußerst unanfällig gegen starken Wind. Die Tücher halten Windgeschwindigkeiten von bis zu 24,4 Metern pro Sekunde stand. Sogar bei solchen hohen Windgeschwindigkeiten tritt kein Flattern oder Ähnliches auf.

Einsatzbereiche dieser Markisen

Zip Markisen lassen sich nahezu an jedem Fenster oder jeder Fassade nachträglich anbringen. Sie eignen sich für Wohnhäuser und gewerblich genutzten Immobilien gleichermaßen. Aufgrund der zahlreichen zur Verfügung stehenden Größen gibt es für fast alle Fenstergrößen eine geeignete Markise dieser Art.

Die Montage ist relativ einfach

Da die Gebäude alle unterschiedlich sind, gibt es auch verschiedene Montagemöglichkeiten für diese Markisen. Ist genug Platz vorhanden, können die Führungsschienen einfach in der Fensterlaibung angebracht werden. Alternativ stehen auch Führungsschienen zur Verfügung, die sich unter dem Putz verlegen lassen. Das ist mitunter vorteilhaft, wenn sie beim Austausch der Fenster nachgerüstet werden.

Bei der dritten Variante werden an der Fassade neben der Fensterlaibung die Führungsschienen angebracht. Bei Bedarf können diese mit speziellen Halterungen sogar in einer Distanz von bis zu 30 Zentimetern von der Fassade montiert werden. Es gibt also für nahezu jede Gebäudeart eine geeignete Variante.

Auch optisch ansprechend

In erster Linie haben Markisen einen hohen Nutzwert. Sie sollen die Bewohner in den Gebäuden vor all zu starker Sonneneinstrahlung schützen. Dadurch wird sowohl eine Überhitzung der Räume als auch eine Blendung der Bewohner vermieden. Trotzdem sollten die nachträglich angebrachten Markisen sich nicht als störend herausstellen. Aus diesem Grund stehen Zip Markisen in vielen Farbtönen zur Wahl. Das gilt nicht nur für die Kästen und Führungsschienen, sondern auch für die Tücher.

Aufgrund der zahlreichen Farbtöne sind hervorragende Kombinationen möglich. Einige Interessenten wünschen sich, dass die Markisen möglichst dezent aussehen. Andere wiederum möchten kreative Kontraste zur vorhandenen Fassade schaffen. So vielfältig wie die Vorlieben der Interessenten ist auch das Angebot unterschiedlicher Zip Markisen.

Weitere Vorteile dieser Markisenvariante

Eine zu intensive Sonneneinstrahlung erweist sich nicht nur bei der Arbeit oder in den Wohnräumen als störend. Zu viel Sonnenlicht kann auch schädlich für Pflanzen im Wintergarten sein. Auch in diesem Bereich verrichten Zip Markisen gute Dienste. Aufgrund der variablen Montagemöglichkeiten lassen sie sich auch am Wintergarten nachrüsten.

Sehr vorteilhaft ist, dass die Markisen in jeder Stellung fixiert werden können. Daher lässt sich der Lichteinfall sehr gut regeln. Auch dann, wenn die Markise nur halb geschlossen ist, wird sie durch die Technik gespannt. Es braucht also keiner befürchten, dass das Markisentuch in diesem Zustand zu locker ist.

Zip Markisen sehen nicht nur äußerst modern aus, sie bieten auch einen hohen Nutzwert. Sie lassen sich aufgrund verschiedener Montagemöglichkeiten an nahezu allen vorhandenen Fassaden anbringen. Der größte Vorteil dieser Markisenvariante besteht darin, dass sie einen perfekten Abschluss an den Rändern aufweisen. Deshalb dienen sie gleichzeitig als Insektenschutz. Zudem ist das Tuch bei jedem Öffnungsgrad gespannt. Dadurch erzielen sie eine besonders hohe Stabilität gegenüber starken Winden.

Die ZIP-Markise von Warema bietet gleich mehrere Vorteile: zum einen ist das Tuch im Außenbereich immer perfekt gespannt. Des Weiteren läuft das Markisentuch über die gesamte Höhe in einer Führungsschiene und wird dadurch fixiert. Durch den dichten Abschluss wird der Lichteinfall verhindert ebenso wie das Eindringen von Insekten. Zudem kann der Wind die Markise nicht hochwehen wodurch sie in jeder geöffneten Position absolut windstabil ist.

Vielleicht ist diese Markisenvariante auch für Ihr Objekt geeignet. Wir von STM besitzen eine langjährige Erfahrung in der Beratung und Installation von diversen Sonnenschutztechniken.

ZiPMarkisenWaremaAnwendung-a7304e3c ZIP Markisen Warema– außenliegender Sonnenschutz

– verwendbar für Fenster an Gebäude-Fassaden

ZiPMarkisenWaremaVorteile-634d554c ZIP Markisen Warema– angeschweißter Reißverschluss für hohe Stabilität

– optimale Integration in Gebäude-Fassade

– halten Windgeschwindigkeiten von bis zu 24,4 m/s stand

– kein störender Lichtspalt zwischen Markisentuch und Führung

ZiPMarkisenWaremaTechnik-146921fb ZIP Markisen Warema– Typ V-FM: direkte Montage in Laibung oder in Fassade

– Typ F-FM: für nahezu jede Fassade mittels Führungsschienenhalter bis 300 mm bis Fassade

– Einputz: Blende kann mittels Putzträgerprofil (13 oder 25 mm) eingeputzt werden

– 9er, 11er, 13er, 15er Blende wählbar